,

Volksabstimmung auch bei uns

Im Kleinbahnhof haben wir ausprobiert, wie eine Volksabstimmung funktionieren könnte.

Volksentscheide ist ein wichtiges Element in einer Demokratie. Leider gibt es für Fragen die die Bundespolitik in unserem Land betreffen dieses Instrument der Beteiligung und Mitbestimmung noch nicht. Verschiedene Initiativen haben daher die erste bundesweite Volksabstimmung in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland organisiert. Bürger*innen sollen über gesellschaftlich relevante Themen (z.B. Klimawandel, Freihandelsabkommen, Bienensterben, Plastik, Seenotrettung, Tierwohl, Altenpflege oder Wohnen) abstimmen können. Dafür gab es für die Bürger*innen die an der Probeabstimmung teilnehmen wollten neben den Wahlunterlagen auch ein Abstimmungsheft zugesandt.

Auch die Mitglieder vom bahnhof17 haben sich daran beteiligt. 8 Bundethemen standen zur Probeabstimmung:

  •  Klimawende 1,5 Grad
  • Mindestlohn 12 €
  • Verpflichtendes Lobbyregister
  • Bedingungsloses Grundeinkommen
  • Lebensmittel: spenden statt verschwenden
  • Ökologische Landwirtschaft
  • Kein Fracking
  • Bundesweite Volksabstimmung

Am Sonntag, den 20. September werden wir unsere Abstimmungsbox öffnen und die Ergebnisse der Abstimmung in bahnhof17 auszählen. An diesem Tag gibt es dann auch die Auszählung der bundesweiten Abstimmung und der Abstimmung den Testbezirken Hamburg's.

Mehr Info's zu der Aktion gibt es unter:

https://abstimmung21.de/